Unseren Van besitzen wir nun schon seit bald fünf Jahren, über 30’000km sind wir damit gefahren, doch eine Panne hatten wir in dieser Zeit noch nie, obwohl der Van schon fast 30 Jahre auf dem Buckel hat! Das hat sich nun geändert, doch war es zum Glück nur eine Kleinigkeit. So mussten wir auf dem Weg zum Dachzelt Festival das erste Mal einen unfreiwilligen Stop einlegen.

Auf dem Weg zum Dachzelt Festival 2018 stand noch ein wichtiger Zwischenstop in Berlin an. Wir haben uns überlegt, wie wir den Dachzeltnomaden mindestens ein Produkt wirklich näher bringen könnten. Was wäre da besser als Give Aways, die man direkt ausprobieren kann? Wir wollten aber nichts, dass danach einfach im Müll landet. Es sollte etwas Sinnvolles sein, einfach in der Anwendung und ohne zusätzlichen Zeitaufwand, so dass man es ohne weiteres in den normalen Alltag integrieren kann. So haben wir Kontakt mit den Herstellern von Denttabs aufgenommen und gefragt, ob sie bereit wären den 1800 Besuchern einige Tabletten zu spendieren. In unseren Augen ist das die beste und vor allem einfachste Alternative zur klassischen Zahnpasta. Darauf hin wurden wir direkt nach Berlin eingeladen. Nach dem Treffen mit Katja machten wir uns also auf den Weg Richtung deutsche Hauptstadt. Das Treffen mit Axel und seinem Team war wirklich spannend! Wir haben viel gelernt und bekamen einen Einblick hinter die Kulissen der Produktion dieser kleinen Tabletten. Und das Beste: 10’000 Tabletten wurden für das Festival bereit gestellt!

Du möchtest uns Unterstützen? Dann gib bei deiner nächsten Bestellung im Shop von Denttabs dem Gutscheincode „lebenaufachsen“ ein, so erhältst du 5% Rabatt auf deinen Einkauf und wir zusätzlich einen kleinen Zuschuss für unsere Reisekasse!

Nach dem Treffen ging es direkt weiter zum Mammut Freizeitpark in Stadtoldendorf. Etwas 300 km lagen noch vor uns. Diese Strecke wollten wir noch am selben Tag bzw. Abend zurücklegen. Selten fahren wir so viele Kilometer an einem Tag. Doch wir beabsichtigten unseren Workshop zum Thema Minimal Waste noch fertig vorzubereiten und Thilo und Rebecca bei den Vorbereitungen für das DZF noch ein wenig unter die Arme zu greifen. Doch unser Van hatte andere Pläne mit uns.

Nach rund 100 km legten wir auf einem Autobahn Parkplatz eine kurze Pause ein, um unserem Vierbeiner ein wenig Bewegung zu ermöglichen. Da fiel uns auf, dass unser Mowag einiges an Wasser verlor. Unser Kühler hatte ein kleines Loch… Viel weiter wären wir möglicher Weise nicht mehr gekommen ohne das Probleme mit der Motor-Temperatur entstanden wären. Nach kurzer Rücksprache mit unserem Lieblings-Mechaniker Roger, entschieden wir uns das Kühlwasser wieder aufzufüllen und uns auf den bevorstehenden Weg zu begeben. Natürlich mussten wir die Temperatur von nun an immer genau im Auge halten und auch den Wasserstand regelmässig kontrollieren. Mehrmals legten wir auf dem Weg einen Stop ein, um Wasser nachzufüllen. Zuverlässig wie unser alter Esel ist, hat er das alles weggesteckt und uns bis ans Ziel gebracht! Späht in der Nacht sind wir beim Mammut Freizeitpark angekommen und konnten uns endlich ins Bett legen.

Das Festival war echt eine grossartige Erfahrung! Angefangen bei unserem Workshop, der komplett voll war. Nicht nur IM Festzelt, sondern auch VOR dem Zelt standen interessierte Menschen im Regen und haben uns zugehört. Auch an dieser Stelle möchten wir uns herzlich bei all diesen Personen bedanken! Mit so viel Interesse hätten wir einfach gar nie gerechnet 🙂 Und noch besser: Es hat tatsächlich ein Umdenken statt gefunden! So konnten wir live miterleben, wie auf einmal Menschen mit ihrem eigenen Geschirr vor den Foodtrucks standen und auf Plastik oder Pappteller verzichteten. Auch die Denttabs sind weggegangen wie warme Brötchen 🙂 Nie hätten wir gedacht, dass wir so viele dieser Zahnputz-Wunder in so kurzer Zeit unter die Leute bringen könnten. Und doch ist keine einzige Tablette übrig geblieben. Das Feedback war super, die Dachzeltnomaden waren absolut überzeugt von diesem Produkt und haben uns alles abgenommen 🙂

Auch die Stimmung an diesem Festival war einfach nur hervorragend. Trotz Regen waren alle glücklich und genossen die Zeit mit anderen zusammen und machten sich ein schönes Wochenende. Das aufgrund der riesigen Teilnehmerzahl die Dixi Klos an ihre Grenzen gestossen sind,  haben die meisten auch mit Humor aufgenommen und konnten gut damit umgehen. Dazu muss man auch sagen, dass schnell für weitere Toiletten-Möglichkeiten gesorgt wurde und die Sanitären Anlagen des Mammut Parks einfach immer super sauber aussahen!

So, genug geschrieben. Schaut euch das Video an und erzählt uns doch, was ihr davon haltet 🙂 Wir arbeiten stetig an unseren Video-Skills und hoffen euch einen spannenden kleinen Einblick in unser Leben zu geben. Natürlich freuen wir uns über jeden Kommentar oder Daumen, den ihr für uns übrig habt 🙂