Unsere Planar 2d Standheizung ist endlich bereit für den Einsatz im Van. In diesem Beitrag und Video erfährst du, wie wir die Heizung in einer Alu-Box verbaut, sowie welche Werkzeuge und Materialien wir dazu verwendet haben.

Wir entschieden uns dafür, die Standheizung in einer Alu-Kiste zu verbauen, da uns diese Lösung einiges an Flexibilität bietet. Wir wissen nicht wie lange wir den Mowag Van behalten werden, doch die Heizung können wir so auf praktisch jedes andere Fahrzeug schnallen und weiterhin benutzen. Dazu kommt, dass wir durchaus auch mal kältere Regionen bereisen werden. Gerne würden wir auch die Polarlichter in Norwegen sehen oder vielleicht auch im Winter in bergige Regionen ziehen. Da ist die Dusche im Freien, wenn auch mit warmem Wasser, schon eine ziemlich harte Nummer. Jetzt sind wir in der Lage auch mal ein Dusch-Zelt zu heizen, so dass wir auch im Winter mehr oder weniger warm duschen können. Im Prinzip können wir jetzt so ziemlich jedes Fahrzeug, Zelt oder jeden Raum ohne grössere Aufwände beheizen.

Doch nicht nur die Flexibilität führte zu dieser Entscheidung. Oft werden Standheizungen unten am Fahrzeug verbaut, was für uns aber keine Option darstellte. Wir möchten bei einer Wasserdurchfahrt, im Dreck oder sonst in schwierigem Gelände einfach keinen Defekt am Heizungssystem riskieren. Die Heizung im Van zu verbauen wäre durchaus möglich gewesen, dazu hätten wir aber grosse Teile unseres Ausbaus ändern müssen, da uns sonst einfach der nötige Platz dazu gefehlt hätte. Dazu kommt, dass diese Heizungen nicht gerade Leise sind und zusätzlich möchten wir nicht wirklich einen Dieseltank im Fahrzeug Inneren verbauen. Natürlich bestand die Möglichkeit  eine Benzin-Heizung zu erwerben, damit kein zusätzlicher Tank notwendig wäre. Die momentan verfügbaren Modelle sind einiges teurer als die Planar Diesel Standheizungen. Zudem ist Benzin in den meisten Ländern  (welches unserer Van durchaus schon genug schluckt) auch teuerer als Diesel.

Werkzeuge und Maschinen

Die Planar 2d Standheizung in einer Alu-Kiste zu verbauen ist mit ein wenig handwerklichem Geschick absolut kein Problem! Für mich ist das Arbeiten mit Metall etwas Neues. Meist habe ich mich bei Bauprojekten für Lösungen aus Holz entschieden, da dies für mich einfacher zu verarbeite ist. Doch das Fertigen der Halterung war ziemlich einfach und sollte jeder, der mehr oder weniger mit Werkzeugen umgehen kann, hinkriegen 🙂

Die einzigen Maschinen, die wir für den Einbau benötigt haben, waren eine Stichsäge mit Metallsägeblatt, eine Bohrmaschine mit einigen Metallbohrern und einem Kegelbohrer. Dazu kamen noch folgende Werkzeuge und Hilfsmittel:

  • Nietenzange + 4mm Blindnieten
  • Metall-Schleifpapier
  • Metallfeile
  • Zollstock
  • Krimpzange im Set mit diversen Kabelschuhen
  • Metall Körner
  • Seitenschneider
  • Kabelschuh Klemmzange oder Abisolierzange
  • Schraubenzieher
  • Ratschensatz
  • Hammer
  • Bleispitz Profi-Marker, damit kann man problemlos auf praktisch jedem Material genaue Markierungen anzeichnen

Die meisten dieser Werkzeuge besitzt ein Hand- und Heimwerker wahrscheinlich schon Zuhause 😉 Vieles führen wir in unserem Van mit, doch nicht ganz alles. Aus diesem Grund waren wir unheimlich froh, dass wir bei Oli & Sabrina von wegfahrer.de für eine Woche bleiben konnten und sie uns mit Werkzeugen aushalfen, welche wir nicht dabei haben!

Materialien

Neben der eigentlichen Standheizung, welche normalerweise als Einbau-Kit verkauft wird, benötigten wir noch einige weitere Materialien damit wir die Heizung erfolgreich in der Alu-Box verbauen konnten:

  • 70l Alu-Box
  • Warmluftrohr 60mm
  • 4x Schlauchschellen 5cm – 7 cm
  • 2x Warmluftrohr Verbindungsstücke
  • 2-Polige Hella (8JB 002 281-001) Steckdose (ev. 2 Stück, wenn noch kein Anschluss am Fahrzeug vorhanden ist)
  • 2x 2-Polige Hella (8JA 001 925-001) Stecker
  • 2x 1m L-Alu-Profil (40mm x 40mm)
  • 1mm Stahlplatte (nach Möglichkeit würde ich eine 5mm Alu-Verbundplatte vorziehen)
  • 2-Adriges Stromkabel (2.5mm2)
  • Kabelbinder Klebesockel
  • Kabelbinder
  • 1m Alu-Rundrohr 8mm
  • 4x 70mm M6 Stahlschrauben + Muttern
  • 8x M6 Unterlegsscheiben

Der Einbau in eine Alu-Kiste

Im Video zeigen wir euch, wie wir beim Einbau in eine Alu-Box vorgegangen sind. Ich möchte da aber noch anfügen, dass dieses Video kein Tutorial oder „How to …“ sein soll! Wir möchten euch zeigen, wie wir das ganze gelöst haben, im Wissen, dass es bestimmt noch bessere oder einfachere Wege zum Ziel gibt. Auf jeden Fall sind wir auf Feedback gespannt und natürlich freuen wir uns immer auf Ideen, wie man so ein Projekt noch besser umsetzen kann 🙂