Seit zwei Monaten bereisen wir Norwegen. Wir verbrachten wunderschöne Wochen und Tage und erlebten viele eindrückliche Momente. Seit wir die Grenze zwischen Norwegen und Schweden überschritten haben, erschienen keine VLOGS mehr von uns. Was war da los? Das beantworten wir in diesem Video!

Warum kamen keine VLOGS?

Seit wir in Norwegen sind, hat sich einiges verändert. Nicht auf unsere Beziehung oder die Reise mit dem Van bezogen. Nein, es war hauptsächlich das Klima hier in Norwegen! Als wir im Süden dieses wunderschöne Land betraten, war es noch sommerlich warm. Jeden Tag badeten wir in erfrischenden Seen und unsere Solar Panels haben fleissig Strom produziert. Doch das änderte sich schnell! Je weiter nördlicher wir kamen, umso mehr Regen hatten wir. Die schönen Tage wurden immer seltener und unsere Batterie kam an ihr Limit.

Wir mussten unseren verfügbaren Strom immer strenger einteilen, so dass es wenigstens für die Arbeit, mit der wir unser Leben finanzieren, ausreichte. Ab und an konnten wir noch kurze Videos von den schönsten Ecken, die wir gesehen haben, schneiden und hochladen, aber für mehr reichte es einfach nicht mehr.

Wo sind wir jetzt?

Wir sind jetzt schon sehr weit im Norden von Norwegen. Genauer gesagt auf Andøya, die nördlichste Insel Vesterålens, oberhalb der Lofoten. Hier arbeiteten wir die letzten vier Wochen gegen Kost und Logie auf einer Husky Farm. Das war nicht so geplant. Das Schicksal hat uns hier her geführt und wir wollten diese spannende Erfahrung gerne machen. Nun stand uns zwar wieder uneingeschränkt Strom zur Verfügung, dennoch blieb uns beinahe keine Zeit für unsere Videos. Das war auch der Grund, weshalb wir nach diesem Monat mit den Hunden entschieden, dass wir in einem Gästehaus nur einige Meter entfernt, ein Zimmer mieten.  Nun sind wir also in diesem Haus, haben ein festes Dach über dem Kopf, mit Dusche und Küche und alles was dazu gehört 🙂 Hier werden wir nun alles vorbereiten, damit wir mit unseren Projekten und unserer Reise weiter machen können.

Wie sehen unsere Pläne aus?

Die nächsten Wochen werden wir nützen, das viele Videomaterial zu verarbeiten. Es werden also noch VLOGS von unserer Reise durch Norwegen bis hoch in den Norden erscheinen 🙂 Doch das ist nur eine von vielen wichtigen Aufgaben, die wir hier haben: Der Winter rückt immer näher. Wir müssen unseren Mowag nun auf diese sehr dunkle Jahreszeit im Norden vorbereiten, sodass wir in Zukunft wieder genügend Strom während der Reise haben.

Wir bauen also unser Stromsystem um! Dazu mussten wir diverse Teile und Komponenten organisieren, was hier oben gar nicht so einfach war. Doch nun haben wir fast alles beisammen und können mit den Arbeiten starten. Zudem wird auch unsere Heizung noch modifiziert und optimiert. Und zu guter letzt müssen wir unsere Reifen an die Bedingungen hier oben anpassen.

Es wartet also viel Arbeit auf uns! Wir werden natürlich auch weiterhin davon berichten und versuchen so viel wie möglich in Videos einzufangen.

Wie lange bleiben wir hier?

Im Moment wissen wir noch nicht, wie lange wir auf Andøya bleiben. Geplant ist, dass wir ein bis zwei Monate hier verbringen. Wir haben wirklich viel zu tun und werden die Zeit mehr oder weniger durchgehend arbeiten. Wir hoffen, dass wir alle To Do’s in diesem Zeitfenster erledigen können und dann mit unserer Reise weiter machen werden.

Wohin geht es danach?

Die grobe Reiserichtung ist auch weiterhin NORDEN! Wir wollen an unsere Grenzen gehen und solange wie möglich im Norden Europas verbringen. Wir müssen uns mental, klimatisch und auch strassentechnisch auf eine harte und schwierige Zeit einstellen. Doch wir freuen uns schon riesig auf dieses Abenteuer! Das große Ziel ist das Nordkap, im tiefsten Winter. Dazwischen warten aber noch viele Kilometer und Erlebnisse auf uns. Es bleibt also wirklich spannend!